Sechta-Ries-Schule Unterschneidheim

04.03.2019

Hans Schwager ist neuer stellvertretender Schulleiter der Sechta-Ries-Schule

Konrektor Hans Schwager wurde ins Amt eingesetzt. Als neuer stellvertretender Schulleiter der Sechta-Ries-Schule folgt er damit Xaver Gold im Amt.

Das Händeschütteln hatte bereits vor dem offiziellen Akt begonnen, denn die Gemeinde Unterschneidheim hatte zunächst zum Stehempfang geladen, so dass sich die bunte Gästeschar entspannt begrüßen konnte, bevor dann der Festakt begann.

Rektor Stefan Vollmer eröffnete den offiziellen Teil der Veranstaltung und begrüßte die zahlreichen Gäste in der Aula der Schule. Schulleiterinnen und Schuleiter der umliegenden oder in besonderer Weise verbundenen Schulen waren ebenso zahlreich erschienen, wie die Vertreter der Bildungspartner, ehemalige Kolleginnen und Kollegen, Vertreter der Vereine, der Feuerwehr, der Polizei und dem aktuellen Kollegium samt Eltern, Schülern, Hausmeister und Reinigungskräften.

Während der Schulleiter sprach, formierten sich hinter ihm Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse. Musikpädagogin Ruth Schmidt gab mit ihren Schülern gleich das musikalische Motto für diese Amtseinsetzung aus und aus den jungen Kehlen schallte sehr überzeugend der Refrain des Mark Forster Songs:  es wird gut, sowieso!

Bürgermeister Nikolaus Ebert betonte in seiner Rede vor allem die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Gemeinde und er war sich sicher, dass diese Zusammenarbeit mit Herrn Schwager als Konrektor in gleicher Weise fortgesetzt werden könne.

Elternvertreter Andreas Regele hatte sich in der Vorbereitung auf seine Rede Informationen über den Pädagogen bei der Schülerschaft eingeholt. Diese hatten ihren Lehrer Hans Schwager durchweg mit Worten wie super, cool oder genial beschrieben und Herr Regele bestätigte diese Aussagen mit seinem persönlichen Eindruck, den er in der bisherigen Zusammenarbeit mit Herrn Schwager in der Schulkonferenz bereits gewinnen konnte.

Die stellvertretende Schülersprecherin Klara Schuhwerk ging in ihrer heiteren Ansprache vor allem auf Herrn Schwagers IT-Fähigkeiten ein, die bei Problemen sowohl von Schüler- als auch von Lehrerseite häufig in Anspruch genommen würden und außerdem sprach sie – quasi von Vize zu Vize – über die Vorzüge des Stellvertreterseins. Für die Schülerschaft der Werkrealschule stand anschließend Jessica Rosanelli sehr gekonnt  hinter dem Rednerpult und wünschte Herrn Schwager für seine zukünftige Aufgabe vor allem eines: viel Ruhe.

 
           

Amtseinsetzung-Schwager-2019-03 [Amtseinsetzung-Schwager-2019-03.jpg,116 KB]

Für weitere Bilder klicken Sie bitte auf das Bild!

           

Pfarrer Antonelli schließlich zitierte in seiner kurzen Ansprache den Religionsphilosophen Romano Guardini und wünschte dem neuen Konrektor das Gespür seinen Schülern zu helfen ihren eigenen Weg zu finden.

Bevor aber Hans Schwager selbst zu Wort kam zeichnete Schulamtsdirektor Bernd Schlecker kurz den Werdegang des 45-Jährigen bis zu diesem Tag nach und überreichte anschließend unter viel Beifall offiziell die Ernennungsurkunde.

Entsprechend der musikalischen Vorliebe Schwagers, rockte nun die Klasse R6a unter Leitung von Ruth Schmid zu den Klängen von AC/DC und zeigte mit ihren aufblasbaren Gitarren eine ebenso anspruchsvolle wie auch fetzige Choreografie.

In seiner darauffolgenden Amtsantrittsrede ging der neue Konrektor schließlich vor allem auf das Motto der Sechta-Ries-Schule „wohlfühlen – wertschätzen – weiterkommen“ ein und erklärte es zu seinem persönlichen Ziel an der Umsetzung dieses Grundsatzes in Zukunft noch mehr mitwirken zu wollen. Es gehe ihm um die persönliche Wertschätzung, die pädagogische Wohlfühlatmosphäre und die Kernaufgabe der Schule: Persönlichkeitsbildung.

In diesem Sinne wandelte Schwager dann auch ein Trump-Zitat ab: let´s make Schnoida great again.

Der Applaus der Gäste in der vollbesetzten Aula zeigte, dass der neue Konrektor inhaltlich und persönlich voll angekommen war.

Der offizielle Festakt wurde mit dem Musikstück „Baby Elefant Walk“, das von der hauseigenen Lehrerband auf geführt wurde, beendet und danach waren die Gäste noch zu einem kleinen Stehempfang mit belegten Brötchen und diversen Getränken geladen. 

zurück